Bounty Hunter "Quick Draw Pro" Metalldetektor

Alte Münzen, Ringe und vieles mehr - machen Sie sich auf die Suche nach Schätzen!

Artikelnummer
9910180
Hersteller
BOUNTY HUNTER

UVP 279,00 € 214,00

inkl. 19 % MwSt. versandkostenfrei innerhalb DE, international zzgl. Versand


Auf Lager. Lieferzeit 1 bis 2 Werktage.

In den Warenkorb


Bounty Hunter "Quick Draw Pro" Metalldetektor

Tiefe, Geschwindigkeit, Genauigkeit - der Allzweck Detektor!

Suchen Sie einen Metalldetektor, der einfach zu bedienen ist, ohne dass Sie fortgeschrittene Kenntnisse haben müssen? Der "Quick Draw Pro" Metalldetektor ist ideal geeignet für die Suche nach Münzen, Reliquien und für allgemeine Zwecke der Ortung.

 

  • digitale Anzeige der Münztiefe
  • 9-Segment-Digitalzielidentifizierung und 3-Ton Audio-Feedback
  • Auto-Notch für die automatische Eliminierung von unerwünschten Objekten
  • LCD Display


Technische Details:

  • verstellbare Sensibilität
  • Drehknopfsteuerung
  • Batterieanzeige
  • Sendefrequenz: 7,69 kHz
  • Anzahl der Töne: 3
  • Suchspule: 10'', elliptisch konzentrisch
  • Pinpoint Modus
  • Kopfhöreranschluss
  • Stromversorgung: 9V Alkaline Batterie (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Gewicht: 1,3kg


Die Metalldetektor-Schatzsuche zählt zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Ob für ein spannendes Abenteuer, oder um verlorene Metallgegenstände im hohen Gras oder Sand wiederzufinden - mit den "Bounty Hunter" Metalldetektoren sind Erfolge garantiert.

Machen Sie sich auf die Suche nach Ihrem vermissten Schmuck oder Geldmünzen, die Sie bei Ihrem Ausflug zum Strand oder beim Picknick verloren haben.  
Historisch wertvolle oder antike Gegenstände werden nicht selten vor allem durch Metalldetektoren aufgespürt. Während Kriegen und Unruhen wurden Wertgegenstände oft durch Eingraben in Sicherheit gebracht, doch nicht immer wurden sie auch wieder ausgegraben. So sind immer noch unzählige Schätze in Böden verborgen, die mit etwas Glück bei Ihrer nächsten Schatzsuche entdeckt werden.

Der Spaß für die ganze Familie!

 

 


Empfohlene Aushebungsmethoden

 

 

Methode 1

Mit dieser Methode können flache Ziele (2,5 bis 10cm) ans Licht gebracht werden, wenn der Boden trocken ist, und wenn die Gefahr der Beschädigung des Grases hoch ist. Diese Methode erfordert ein bisschen mehr Übung, aber ist viel weniger schädlich für das Gras, als Methode 2.
Nach Ortung des Ziels (so genau wie möglich), verwenden Sie eine Sonde, um das Ziel zu Suchen, indem Sie sie in den Boden stecken. Eine Sonde kann ein Pickel oder kleiner Schraubendreher mit abgerundetem Ende sein, mit dem Sie Ihr Ziel nicht verletzen. Anschließend führen Sie die Sonde direkt über dem Ziel ein und drehen Sie diese leicht, um den Boden zu öffnen. Jetzt führen Sie die Sonde unter das Ziel in einem Winkel und bringen Sie es an die Oberfläche. Bürsten Sie die lose Erde zurück in das Loch und verschließen Sie es, indem Sie rund um die Öffnung Druck ausüben.

 

 

 

Methode 2

Verwenden Sie diese Methode nur in erlaubten Naturwaldgebieten oder Feldern, oder in sehr feuchten Rasenflächen. Das Entfernen von Rasenstücken aus hartem, trockenen Boden kann die Graswurzeln beschädigen und das Gras innerhalb des Stückes töten, so dass noch lange danach ein gelber "toter" Punkt bleibt. Das hinterlässt ein schreckliches Bild und muss vermieden werden.
Nach der Ortung des Ziels, schneiden Sie (mit einer Schaufel oder einer stabilen Klinge) ein halbmondförmiges Rasenstück aus, 10cm tief und 10cm im Durchmesser, um das Zentrum Ihres Ziels. Schneiden Sie gerade nach unten in den Boden, aber lassen Sie eine Seite des Stücks daran. Das Freischneiden einer "Klappe" statt einer ganzen "Platte" verhindert die Abtragung durch einen Rasenmäher und verringert die Gefahr Ihr Ziel zu zerkratzen. Am wichtigsten ist es, dass das Wurzelsystem des Stücks intakt bleiben.
Nach dem Schneiden, klappen Sie die Grasdecke mit dem Grabgerät vorsichtig nach hinten um. Scannen Sie die Klappe und das Loch, um den Zielort zu isolieren. Wenn sich das Ziel in der Klappe befindet, untersuchen Sie diese sorgfältig ohne  die Wurzeln zu verletzen. Wenn sich das Ziel im Loch befindet und nicht sichtbar ist, verwenden Sie einen elektronischen Punktorter oder untersuchen Sie den Boden, bis das Ziel gefunden und entfernt ist.
Wenn Sie mehr Erde aus dem Loch heben müssen, sammeln Sie sie sorgfältig auf einem Tuch oder einer kleinen Plane, sodass diese danach in das Loch zurückgeführt werden kann. Setzen Sie das Rasenstück wieder ein und drücken Sie es mit dem Fuß fest, um Lufteinschlüsse zu entfernen. Wenn Sie es richtig machen, werden Sie keine Spuren hinterlassen und das Gras wird gesund bleiben.

 


"Detecting Code of Ethics" - ethisches Verhalten auch bei der Schatzsuche

Schatzjäger-Ethikkodex:

  • Überprüfen Sie immer die lokalen Gesetze im Staat, Bundesland und Landkreis vor der Suche.
  • Respektieren Sie Privateigentum und betreten Sie dieses nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Eigentümers.
  • Achten Sie darauf, alle Löcher wieder zu füllen und keine Schäden zu hinterlassen.
  • Entfernen und entsorgen Sie jeden Müll und Abfall, den Sie gefunden haben.
  • Schätzen und schützen Sie unser Erbe der natürlichen Ressourcen, Wildtiere und Privateigentum.
  • Verhalten Sie sich wie ein Botschafter für dieses Hobby, verwenden Sie den Detektor mit Verstand, Rücksichtnahme und Höflichkeit zu jeder Zeit.
  • Zerstören Sie niemals historische oder archäologische Schätze.
  • Alle Schatzsucher können nach Ihrem Exempel beurteilt werden; gehen Sie immer mit gutem Beispiel voran mit Höflichkeit und Rücksicht auf andere

Bevor Sie Ihr neues Abenteuer beginnen, seien Sie sich bewusst, dass Sie alle in diesem Sport repräsentieren; alles wird durch Ihre Handlungen beurteilt werden. Sondengänger sind eine sehr sichtbare Gruppe und die Öffentlichkeit weiß, was Sie tun. Deshalb müssen Sie sich entsprechend verhalten, die richtigen Hebe-Techniken erlernen und sich an den Ethik-Kodex halten. Narben, die durch unsachgemäße oder nachlässige Hebungsmethoden der Natur zugefügt werden, können über Jahre bleiben und das Image dieser Tätigkeit schädigen. Dies führt zu härteren Gesetzen und Verordnungen. Selbst in abgelegenen Gebieten ist es sehr wichtig, nie Spuren zu hinterlassen.

Beachten Sie Ihre lokalen Gesetze in Bezug auf Metallortung, vor allem auf Bundes-, Landes- oder Bezirksebene, weil sie deutlich von Land zu Land variieren können.

Wenn Sie auf einem privaten Grundstück suchen, MÜSSEN Sie vorher die Erlaubnis dazu erhalten und sich absolut sicher sein, dass Sie die genauen Grenzen des Eigentums oder Hofs wissen. Strafen und Bußgelder können sehr teuer ausfallen. Unkenntnis des Gesetzes ist keine Entschuldigung. Sobald Sie einen Namen haben, versuchen Sie, die Adresse des Besitzers zu finden und ihn zu besuchen. Stellen Sie sich vor, bekunden Sie Ihr Interesse und fragen Sie um Erlaubnis, Metall auf seinem Grundstück zu orten.

Erläutern Sie Ihre Praktiken und wie Sie vorgehen. Seien Sie immer höflich, auch wenn Ihre Anfrage abgelehnt wird. Falls Sie die Erlaubnis haben, finden Sie heraus, ob es irgendwelche Einschränkungen gibt; bestimmte Tageszeiten, wo Sie Ihr Fahrzeug abstellen, bestimmte Bereiche, die tabu sein könnten usw.. Pflegen Sie sorgfältig die Beziehung zwischen Ihnen und dem Grundstückseigentümer, um sicherzustellen, dass Sie immer in seinem/ ihrem Interesse handeln. Sie müssen immer bedenken, dass der Eigentümer über alles geht. Und das trifft ebenso zu, wenn Sie in einem Stadtpark oder auf dem Schulgelände sind. Es gibt zahlreiche Städte im ganzen Land, die Metallortung auf städtischem Grund verboten haben, und in fast jedem Fall ist es wegen unvorsichtigen Detektoristen, die Löcher und Müll hinterlassen. Respektieren Sie immer die Grundbesitzer!

 


UVP 279,00 € 214,00

inkl. 19 % MwSt. versandkostenfrei innerhalb DE, international zzgl. Versand

Auf Lager. Lieferzeit 1 bis 2 Werktage.

In den Warenkorb

 

Nach oben